Welterbe 2022 – 20 Jahre

Im Jahr 2002 ernannte die UNESCO folgende Gebiete zu Welterbestätten:

Afghanistan – Minarett und archäologische Religte von Dschäm

Ägypten – Katharinenkloster

Costa Rica – Nationalpark Kokosineln – 1997 – Erweiterung 2002

Deutschland – Altstädte von Stralsund und Wismar

Deutschland – Oberes Mittelrheintal

Indien – Mahabodhi Tempelkomplex

Italien – Spätbarocke Städte des Val di Noto

Mexiko – Antike Maya-Stadt und Tropenschutzgebiet Calakmußl, Campeche – 2002 – Erweiterung 2014

Suriname – Historische Innenstadt von Paramaribo

Ungarn – Historische Kulturlandschaft der Weinregion Tokaj

Schreibe einen Kommentar