Welterbe – 2021 – 10 Jahre

Diese Welterbestätten der genannten Länder tragen den Status des Welterbes seit dem Jahr 2011.

Albanien, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Kroatien, Österreich, Rumänien, Slowakei, Slowenien, Spanien, Ukraine – Alte Buchenwälder und Buchenurwälder der Karpaten und anderer Wälder Regionen Europas – 2007, 2011 und 2017 erweitert

Aserbaidschan – Felsbilder und Kulturlandschaft von Gobustan – 2007, 2011 und 2017 erweitert

Äthiopien – Kulturlandschaft der Konso

Australien – Ningaloo-Küste

Barbados – Historisches Bridgetown und Garnison

China – Kulturlandschaft Westsee bei Handzhou

Dänemark, Deutschland – Wattenmeer 2009, 2011 und 2014 erweitert

Deutschland, Fagus-Werk in Alfeld

Deutschland, Frankreich, Italien, Österreich, Schweiz, Slowenien – Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen

Frankreich – Causses und Cevennen, mediterrane agro-pastorale Kulturlandschaften

Iran (Islamische Republik) – Der persische Garten

Italien – Die Langobarden in Italien, Orte der Macht

Japan – Hiraizumi – Tempel, Gärten und archäologische Stätten des Reinen-Land-Buddhismus

Japan – Ogasawara-Inseln

Jordanien – Schutzgebiet Wadi Rum

Kenia – Fort Jesus, Mombasa

Kenia – Kenianisches Seensystem im Great Rift Valley

Kolumbien – Kaffee-Kulturlandschaft von Kolumbien

Mongolei – Petroglyphenkomplexe des mongolischen Altai

Nicaragua – Kathedrale von Leo

Senegal – Saloum-Delta

Spanien – Kulturlandschaft der Serra de Tramuntana

Sudan – Archäologische Stätten der Insel von Meroe

Syrien – Antike Dörfer in Nordsyrien

Türkei – Selimiye-Moschee und ihre Sozialeinrichtungen

Ukraine – Residenz der orthodoxen Metropolitan der Bukowina und Dalmatiens

Vereinigte Arabische Emirate – Kulturstätten von Al Ain (Hafit, Hili, Bida, Bint Saud und Oasengebiete.

Herzlichen Glückwunsch zu zehn Jahre Welterbe-Status oder Titel

Schreibe einen Kommentar