Terminhinweis

Ein Ausschuss der UNESCO tagt in wenigen Tagen online. Im Mittelpunkt steht das immaterielle Kulturerbe. Dabei gibt es eine Nominierung aus deutscher Sicht, die von Bedeutung sein kann. Es geht um das Bauhüttenwegen, an dem Deutschland beteiligt ist. Ursprünglich sollte das Treffen in der jamaikanischen Hauptstadt Kingston stattfinden.

Nun wird sich der Zwischenstaatliche UNESCO-Ausschuss zum Immateriellen Kulturerbe zum ersten Mal online treffen. Eine Übertragung der Konferenz im Internet ist fest eingeplant.

Als immaterielles Kulturerbe in Verbindeudng mit dem entsprechenden Antrag liegen für die Sitzung 49 Kulturformen für die Aufnahme in die entsprechenden Listen vor. Das Bauhüttenwesen unter Beteiligung von Deutschland gehört zhu den vier guten Praxisbeispielen, deren Erhalt als immaterielles Kulturerbe vorgesehen ist. An dieser Nominierung sind außerdem die Schweiz, Österreich, Norwegen und Frankreich beteiligt. Für vier weitere Formen ist eine dringende Erhaltungsbedürftigkeit gegeben.

Weitere Informationen unter unesco.de – Stichwort immaterielles Kulturerbe.

Schreibe einen Kommentar