Hinweis

Am 28.05.2020 hatte ich erneut einen Termin zur Kontrolle des Verlauf bei meiner zweiten Krebserkrankung bei meiner Onkologin in der Rathenower Straße 5. Scheinbar gefällt manchen Leuten nicht, wo meine Ärztin ihren Sitz hat. Allerdings sind mit einer Krebserkrankung viele Arzttermine verbunden. Übrigens in der Praxis bin ich seit 20.12.2001 in Behandlung – man darf das gern überprüfen. Man muss sich wirklich Gedanken machen, nur weil man einen Termin bei seiner Onkologin hat und weil man zur Kontrolle der Krebserkrankung einen Termin im Krankenhaus hat?

Im Februar 2020 hatte ich mich leider um eine Teilnahme bei dieser Veranstaltung beworben und wurde eingeladen:

Eine Teilnahme an derartigen Veranstaltungen ist gänzlich ausgeschlossen. Ich kann den Unternehmen, für die ich freiberuflich teilweise seit mehr als zehn Jahren arbeite, negative Einflüsse nicht länger zumuten. Daher wird es auch zu einer Betriebsverlagerung aus Berlin kommen, damit mein Umfeld und ich wieder so viel Ruhe bekommen wie vor dem Jahr 2020. Schließlich denke ich auch daran, dass all meine Webseiten eine internationale Reichweite bekomme. Daher gilt es beispielsweise auch Rücksicht auf Frankreich zu nehmen, da Herr Macron heute auch eine Ausgangssperre an Silvester angekündigt hat. Dieses Geschehen kann keinen Unternehmer, auch wenn vielleicht nicht jeder das Wirtschaftsgeschehen versteht, kalt lassen.   

Schreibe einen Kommentar