Grüne Band Deutschland

Wenige Wochen nach dem Mauerfall in Deutschland kam es zum Beginn der Initiative rund um das Grüne Band Deutschland. Es handelt sich im Hinblick auf Gesamtdeutschland um das das erste gemeinsame Naturschutzprojekt. Die Initiative ging vom BUND Naturschutz in Bayern e. V. aus.

Genauer handelt es sich um einen Geländestreifen mit einer Länge von 1400 Kilometer. Dieser verläuft dort, wo sich einst die innerdeutsche Grenze befand. An Breite werden Werte von 50 bis 200 Meter erreicht. Seinen Anfang nimmt das grüne Band in Travemünde. Das Ziel befindet sich in der Nähe von Hof im Dreiländereck. Innerhalb Deutschlands stellt das Grüne Band den größten Biotopverbund dar.

Beim Grünen Band Deutschland liegt zugleich eine Zugehörigkeit zum Grünen Band Europa vor. Auf der gesamten Fläche vom Grünen Band Deutschland lassen sich mehr als 150 Naturschutzgebiete entdecken. Nun soll es langfristig zu einer besonderen Ehre kommen.

Laut Medienberichten ist an eine Nominierung vom Grünen Band Deutschland für die Aufnahme in die Listen des Welterbes bei der UNESCO gedacht. So ist die Unterstützung für das Grüne Band in Europa ein Bestandteil des Koalitionsvertrages. Beim Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) freut man sich über dieses Bekenntnis. Damit der Wunsch der Welterbestätte etwas schneller Wirklichkeit wird, existiert nun der Vorschlag zur Einrichtung einer nationalen Koordinierungsstelle.

Damit werden dann auch zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie das Deutsch-Deutsche Freilandmuseum geehrt.

Schreibe einen Kommentar